×
Wahnsinn Manhattan

Sexy in the City

Nach 15 Jahren, und nach unzähligen Anfragen von Hegre-Art Mitgliedern, ist Petter Hegre endlich nach New York City zurückgekehrt. Das letzte Mal, als er hier war, arbeitete er noch als Assistent im Atelier des gefeierten Fotografen Richard Avedon. Jetzt kehrte er selber als Meisterfotograf in den Big Apple zurück.

New York ist eine der Fotografie-Metropolen der Welt, den anderen meist um einen Schritt voraus. Trotzdem haben sich die letzten Jahre für Fotografen der menschlichen Form nicht immer leicht gestaltet, mit so erzkonservativen Gesetzgebern wie einen gewissen Mr. Bush an der Macht. Es wurde also wirklich höchste Zeit dafür, dass Petter seine einzigartige und unnachahmliche Kunst der Aktfotografie in die USA brachte.

Mit dem einziehenden Winter an der Ostküste, war der Gänsehautfaktor bei den Modellen sehr hoch, als sie auf den New Yorker Dachterassen posierten. Dutzende Büroangestellte wurden mit dem Anblick eines Models verwöhnt, das nackt eine Wasserturmleiter hinaufkletterte. Ihr Aufstieg wurde demnach von großem Jubel begleitet!

Der erste Tag

Der erste Tag

Mit fast 200 Tagen im Jahr, die ich unterwegs bin, habe ich selten das, was wir Norweger als Reisefieber bezeichnen. Aber als wir zur Landung in New York ansetzten, musste ich zugeben, dass ich ein aufgeregtes Flattern im Bauch bekam. Selbst vor der Landung konnte ich den Puls der Stadt schon fühlen. Als wir dann über die Brücke nach Manhattan fuhren, mit der berühmten Skyline vor uns und all den imposanten Bauten um uns herum, bekam ich einen Adrenalinschub, wie man ihn nur von New York City verabreicht bekommen kann. Diese ansteckende Energie hat New York zu dem gemacht, was es heute ist; eine knallharte Mischung aus Geschäft und Vergnügen.

Wir wohnen in einem atemberaubenden Penthouse Loft, dass nur 2 Blocks vom Empire State Building entfernt ist. Mit mehr als 22 riesigen Fenstern verteilt über 1500 Quadratmeter und einer klassischen Dachterasse mit Blick auf das Empire State Building, bietet sich mir ein Ausblick, der ein Traum für jeden Fotografen ist. Eine riesiger, offener Raum voller Requisiten und unendlicher Fotomöglichkeiten.

Luba und ich fühlten uns sofort zu Hause und spielten mit unserer Snapshot-Kamera herum, um uns mit den neuen Lichtverhältnissen und Aufnahmebedingungen vertraut zu machen. Die ersten Modelle für das Casting erschienen schon ein paar Stunden nach unserer Ankunft. Wie erwartet, kamen die meisten Modelle aus dem Ausland. Es sieht so aus, als wenn es eine ziemliche Herausforderung werden könnte, hier eine typisch Amerikanische Cheerleaderin oder Homecoming Queen zu finden...

Bis morgen!

Reisetag-Tags

Fotos | Tag Eins Zur Großansicht Bild anklicken

Hinweis! Bitte seien Sie darauf hingewiesen, dass die Qualität der hier zu sehenden Bilder und Filme die technische Qualität
von Hegre-Art.com in keinem Fall wiederspiegelt. Reisefotos und Filmausschnitte werden mit einer einfachen "Point-and-Shoot" Kompaktkamera geschossen.
Foto 1 von Wahnsinn Manhattan , Der erste Tag Foto 2 von Wahnsinn Manhattan , Der erste Tag Foto 3 von Wahnsinn Manhattan , Der erste Tag Foto 4 von Wahnsinn Manhattan , Der erste Tag Foto 5 von Wahnsinn Manhattan , Der erste Tag Foto 6 von Wahnsinn Manhattan , Der erste Tag Foto 7 von Wahnsinn Manhattan , Der erste Tag Foto 8 von Wahnsinn Manhattan , Der erste Tag Foto 9 von Wahnsinn Manhattan , Der erste Tag Foto 10 von Wahnsinn Manhattan , Der erste Tag Foto 11 von Wahnsinn Manhattan , Der erste Tag Foto 12 von Wahnsinn Manhattan , Der erste Tag Foto 13 von Wahnsinn Manhattan , Der erste Tag Foto 14 von Wahnsinn Manhattan , Der erste Tag
Der zweite Tag

Der zweite Tag

Ich kam nach New York mit einer klaren Idee davon, wie ich die Stadt portraitieren möchte – in der Fotografensprache nennen wir das voraus-visualisieren. Oft ist es dann aber so gut wie unmöglich, diese Vorstellungsbilder auch umzusetzen. Dieses Mal allerdings rissen die Bilder nie ab und kamen geradezu angerollt wie Donuts am Fließband!

Der Wasserturm, das Empire State Building, die berühmte Manhattan Skyline, das alles mit einer weiblichen Form mittendrin, wie eine Rose mitten auf einem Schrottplatz. Die Idee dahinter bestand darin, Gegensetze aus hart und weich zu schaffen, sozusagen eine Art von "Beauty and the Beast". Masha, ein Topmodell aus Moskau, das jetzt in New York lebt, ist mit absoluter Perfektion aufgetreten.

Als wir die Bilder schossen, haben uns die Angestellten aus den umliegenden Bürohäusern zugerufen und die Bauarbeiter, die auf ihren Gerüsten vor den Glasfassaden standen, haben auch nicht schlecht geguckt. Masha zeigte ihren ganzen Zauber, indem sie ihren weichen Körper um den kalten, metallenen Stützpfeiler des Wasserturms schlang und sich aufreizend träge von der Leiter hängen ließ, nur mit einem Paar Stiefel bekleidet. Die Schaulustigen konnten ihr Glück kaum fassen, und werden diese Show sicherlich nicht so bald vergessen.

Wir sind dabei, hier in Manhatten einige wunderbare neue Fotos für unsere Mitglieder zu produzieren. Mich hat das Manhatten-Fieber gepackt und ich genieße jede Minute davon, also schauen Sie morgen wieder rein...

Reisetag-Tags

Fotos | Tag Zwei Zur Großansicht Bild anklicken

Hinweis! Bitte seien Sie darauf hingewiesen, dass die Qualität der hier zu sehenden Bilder und Filme die technische Qualität
von Hegre-Art.com in keinem Fall wiederspiegelt. Reisefotos und Filmausschnitte werden mit einer einfachen "Point-and-Shoot" Kompaktkamera geschossen.
Foto 1 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 2 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 3 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 4 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 5 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 6 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 7 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 8 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 9 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 10 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 11 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 12 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 13 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 14 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 15 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 16 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 17 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 18 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 19 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 20 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 21 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 22 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag Foto 23 von Wahnsinn Manhattan , Der zweite Tag

Filme

Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan

Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan

Entschuldigung für die Verspätung! Luba und ich hatten beschlossen, ein paar Tage Touristen zu spielen.

So begab ich mich also in den letzten Tagen auf eine Reise in meine Vergangenheit. Zuerst habe ich mich zu meinem alten Apartment an der Ecke 10. Straße/Bleeker Street aufgemacht, in dem ich vor 15 Jahren gelebt hatte. Wow! Die Gegend hat sich ganzschön gemacht, seitdem ich zuletzt da gewesen bin. Greenwich Village ist inzwischen zu einer der teuersten Gegenden New Yorks heworden. Damals war es das Viertel der Boheme gewesen, in dem die Künstler, Homosexuellen und Fleischpacker lebten!

Gestern trafen wir uns mit der berüchtigten Dr Ruth Westheimer zum Mittagessen. Sie ist mit Sicherheit eines der süßesten Geschöpfe, das ich jemals getroffen habe. Ihre Energie ist total ansteckend, und zu behaupten, dass fast alle Gäste im Restaurant zu ihr herüber kamen, um ihr persönlich für die Verbesserung ihrer Sexleben zu danken, wäre noch eine Untertreibung! Dr Ruth übergab Luba und mir eine signierte Kopie ihres Buches ‘Sex for Dummies,’ ein Buch, dass jedes Paar auf dem Nachttisch liegen haben sollte. Danach bat sich mich dann auch noch, ein Foto von ihr zu machen, da sie schon lange nicht mehr bei einem Fotografen gewesen sei – aber NICHT NACKT natürlich!

Luba und ich sind dann auch noch für zwei Tage nach Seattle gefahren. Was für eine fantastische Stadt! Es war fast so, wie daheim in Norwegen zu sein. Ich holte mir eine schlimme Erkältung, und gäbe es in New York nicht überall megastarke Schmerzmittel zu kaufen, hätte ich den Shoot heute wohl nicht überstanden. Das unser Modell auch krank war, machte die ganze Sache dann auch nicht leichter. Aber trotz Allem wurde es doch noch ein produktiver Tag.

Das Modell, dass wir heute fotografiert haben, heißt April. Sie ist in Virginia aufgewachsen, lebt aber schon seit 7-8 Jahren in New York und hat bereits mit einigen Top-Fotografen zusammengearbeitet. Ihr schlanker und wohldefinierter Körper machte sich gut vor der Skyline Manhattens, und zum Glück spielte auch das Wetter diesmal mit. Sie ist ein Mädchen, dass einem wirklich den Atem nehmen kann... und das ist genau der Effekt, den sie auf die vielen Schaulustigen hatte, die ihr dabei zusahen, wie sie auf der Dachterasse und im Fenster posierte.

Also, bleiben Sie dran…
Petter

Reisetag-Tags

Fotos | Tag Drei Zur Großansicht Bild anklicken

Hinweis! Bitte seien Sie darauf hingewiesen, dass die Qualität der hier zu sehenden Bilder und Filme die technische Qualität
von Hegre-Art.com in keinem Fall wiederspiegelt. Reisefotos und Filmausschnitte werden mit einer einfachen "Point-and-Shoot" Kompaktkamera geschossen.
Foto 1 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 2 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 3 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 4 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 5 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 6 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 7 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 8 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 9 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 10 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 11 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 12 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 13 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 14 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 15 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 16 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 17 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 18 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 19 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 20 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan Foto 21 von Wahnsinn Manhattan , Der dritte Tag - Wahnsinn Manhattan
Der vierte Tag

Der vierte Tag

Das Manhattan Projekt nähert sich seinem Ende zu und wie hätte man es besser beenden können, als mit einem Besuch von Dr. "Adrenalin" Ruth, der Sexkönigin! Die Vereinigten Staaten haben sich durch ihre Mühen im Bereich der Sexberatung wirklich zu einem weitaus angenehmeren Land entwickelt.

Als ihre Radiosendung "Reden wir über Sex" im Jahre 1981 zum ersten Mal in New York ausgestrahlt wurde, war Dr. Ruth über Nacht zu einer Pionierin im Bereich der Medienpsychologie geworden. Sie hat bereits 31 Bücher verfasst, und für ihre 78 Jahre ist sie immer noch sehr auf Draht. Besuchen sie doch einfach mal www.drruth.com, um noch mehr über diese bemerkenswerte Dame herauszufinden.

Danke an alle, die diese Reise zu einem unvergesslichen Ereignis gemacht haben! All das Essen und Trinken, die Ausflüge und Erkundungsfahrten waren schon toll. Heute abend gehen wir dann noch in den Madison Square Garden, um uns den Boxkampf um den Meistertitel im Schwergewicht anzusehen. Natürlich werden Luba und ich dabei die Ukraine lauthals unterstützen!

Bis zum nächsten Mal
Petter

Reisetag-Tags

Fotos | Tag Vier Zur Großansicht Bild anklicken

Hinweis! Bitte seien Sie darauf hingewiesen, dass die Qualität der hier zu sehenden Bilder und Filme die technische Qualität
von Hegre-Art.com in keinem Fall wiederspiegelt. Reisefotos und Filmausschnitte werden mit einer einfachen "Point-and-Shoot" Kompaktkamera geschossen.
Foto 1 von Wahnsinn Manhattan , Der vierte Tag Foto 2 von Wahnsinn Manhattan , Der vierte Tag

Kommentare

User-default-avatar
Luba is perfectly sweet
So you were here.... I had to admit I was not really happy because I was away for a working trip. If I was here. I should have taken a ride to heaven. Anyways, thanks for dropping by here in NYC.
User-default-avatar
Videos
I love the behind the scenes videos in these travel sections. How about more videos with the natural soundtrack instead of music, or some videos added to the snapshots section?
User-default-avatar
The black is sexy
User-default-avatar
that shower photo on Day 3 is HOT, HOT, HOT!!
User-default-avatar
Manhattan day 4
She's beautiful ! ... I mean Luba is gorgeous :-)
User-default-avatar
Manhattan days 1&2
A perfect start keep up the fine work you and your work go a long way to beautify this old world we owe you a debit of graditude.
User-default-avatar
Day two!
I love the photo titled: Soft curves against strong lines. Wow. I missed you by a few days only. Great City!
User-default-avatar
Thought I saw you
Were you at B and H photo yesterday, I think I had a Hegre sighting!
User-default-avatar
Manhattan
Why was I not told you were coming to my city? :-} Great pics from a great photographer!
User-default-avatar
As a native New Yorker, thank you for beautifying my city.
User-default-avatar
no one compares to Luba!! that panties photo is awesome!
User-default-avatar
So far, Manhattan is... okay. A couple of nice figures, but beauty is lost by their anonymity (black over eyes). Luba, of course, is ROCKIN' as always!!! :) I love Luba's bra/panty set, and her open-air shower is a breath of fresh air.
User-default-avatar
Great location !
Wow, the location seems really great for this new session !